Le blog de Winterschlaf345 sur Amicalien

Présentement sur Amicalien
Les membres en ligne : 16
Les nouveaux membres : 0
Anniversaires aujourd'hui : 5

Connexion des membres


  Se souvenir de moi


Akku für HP Compaq 9400


Le 11 février à 09:59

Rubriques : http://www.laptop-akkus.c


Akku für HP Compaq 9400, HP Compaq 9400 Laptop Ersatzakku 4400mAh 10.8V http://www.laptop-akkus.com/hp-compaq-9400.html

Mit dem Mai-Update für Windows 10 lieferte Microsoft eine besondere Neuerung für Nutzer: die Sandbox-Funktion. Dabei handelt es sich um eine – vom restlichen System – abgeschottete Umgebung. Hier können Nutzer potenziell gefährliche Programme ausprobieren, wie Dateien aus unsicheren Quellen, ohne das restliche System zu gefährden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Funktion ist für User der Pro- und Enterprise-Versionen von Windows 10 erhältlich. Allerdings klagen derzeit viele Windows-Nutzer, dass die Sandbox nicht funktioniert. Wer das Programm starten will, erhält den Fehlercode 0x80070002. Das berichtet "heise online".

Microsoft hat auf seiner Website den Fehler bereits gelistet. Laut dem Konzern soll das Problem auftreten, wenn Nutzer die Sprache des Systems während des Updates auf Windows 10 1903 (Mai-Update) ändern. Laut "heise online" trete der Fehler aber auch auf einem Testsystem auf, bei dem die Sprache nicht geändert wurde.

Apple-Nutzer aufgepasst: Mehrere Airlines haben angekündigt, bestimmte MacBook-Pro-Modelle nicht mehr an Bord zu lassen. Der Grund: Der Akku könnte Feuer fangen. Apple weiß von dem Problem.Nach dem Bekanntwerden von Akku-Problemen bei bestimmten MacBook-Pro-Modellen, haben mehrere Airlines die Mitnahme der Notebooks verboten. Passagiere dürfen die Geräte weder im Handgepäck noch in aufgegebenen Koffern und Taschen mitführen.

Laut Bloomberg gilt der MacBook-Bann unter anderem in Fliegern der TUI Group, Thomas Cook Airlines, Air Italy und Air Transa. Damit reagieren die Unternehmen auf Berichte, dass die Batterien der Profi-Notebooks überhitzen und Feuer fangen können. Die europäische Flugsicherheitsbehörde Easa hat Anfang August einen entsprechenden Warnhinweis ausgegeben. Auch die US-Flugsicherheitsbehörde FAA rät zu einem vorsorglichen MacBook-Verbot.

Im Juni hatte Apple eine Rückrufaktion für die betroffenen MacBook-Pro-Modelle gestartet. Bei den Geräten bestehe Brandgefahr. Die fehlerhaften Batterien müssen ausgetauscht werden. Weitere Informationen hat dieser Artikel.
Das Problem betrifft Geräte, die zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft wurden. Auf der Supportseite von Apple können Nutzer mit Hilfe der Seriennummer nachschlagen, ob ihr MacBook dazu gehört. Geräte, die bereits von Apple ausgetauscht, beziehungsweise repariert wurden, dürfen mitfliegen.

Wie die Airlines das überprüfen wollen, ist allerdings unklar. Ein Sprecher von TUIfly sagte "Spiegel Online", die Mitarbeiter seien auf die Angaben der Passagiere angewiesen. Mit einem wichtigen Sicherheits-Update will Microsoft mehrere Schwachstellen im Windows-Fernwartungsdienst RDP ausbessern. Anders als bei "Bluekeep" ist dieses Mal auch Windows 10 betroffen.

Während die seit Mai bekannte Sicherheitslücke "Bluekeep" noch immer tausende Windows-Rechner bedroht, kämpft Microsoft bereits an neuer Front: Am Dienstag veröffentlichte der Konzern mehrere Sicherheits-Patches für alle modernen Windows-Versionen, inklusive Windows 10. Denn wie sich herausgestellt hat, weist der Windows-Fernwartungsdienst RDP (Remote Desktop Protocol) mehr kritische Schwachstellen auf, als bisher bekannt.






© 2003-2020 Amicalien.com, Tous droits réservés.
CONTACT | CONDITIONS D'UTILISATION | PUBLICITE | PARTENAIRES